Archive by Author

Matthieu Lavanchy

15 Jun

Matthieu Lavanchy wurde 1986 in der Schweiz geboren, wo er heute lebt und arbeitet. Er studierte in Lausanne und New York Fotografie. Auf dem Fashion and Photographie Festival Hyeres 2010 war er einer der zwei Gewinner. Er beschäftigte sich bei der ausgestellten Arbeit mit der Zeit die er in Amerika verbracht hatte. Er fotografierte inszenierte Schutzräume mit der Hintergrundthematik der Terrorangriffe auf Amerika. Lavanchy erfand einen personifizierten Charakter „Mr. Schuhlmann“ welcher den paranoiden Amerikaner darstellen soll. Den Everyday Men. Für die Arbeit hat er sich in New York eine Wohnung angemietet und die Räume immer wieder neu zu skulpturalen Installationen verwandelt.
Die Fotos hat Lavanchy absichtlich trashig inszeniert. Man erkennt an Mr. Schuhmanns Schutzanzug, bestehend aus Schaumstoff, dass dieser zur Fixierung einfach mit Fäden umwickelt wurde. Statt Laserstrahlen spannte er Fäden quer durch den Raum, diese wurden sichtbar mit braunem Klebeband an den Wänden befestigt. Oder er verbarikardierte die Fenster des Raums mit gebrauchten Matratzen und Pölstern die laienhaft hinter einer gespannten Schnur klemmen. Mit einer guten Portion Humor wagt sich Lavanchy an das Thema heran ohne abschätzig zu wirken.

Lavanchy: „Mr. Schuhlmann is both an allegorical figure and the embodiment of Mr. Everyman. He was a way of personifying concepts that I had in my head. I chose an ordinary name for him because I wanted to highlight that his paranoid behaviour and thoughts are more ordinary than one might think. He’s a bit crazy, but at the same time, very familiar. He could be a neighbour who has just gone off the rails a bit. This fictional character has enabled me to structure my work. By imagining myself inside his head, imagining how and why he would have created these installations, I was able to give coherent form to my ideas.“

Interview

Werbeanzeigen

PROJEKT MODEN & STYLES Ausstellung/Vernissage

1 Jun

PROJEKT MODEN & STYLES
Ausstellung/Vernissage in der Zeitvertrieb Galerie
3. bis 5. Juni 2010

Die Studentinnen des künstlerischen Lehramts der Akademie der Bildenden
Künste stellen ihre Projektarbeiten der Lehrveranstaltung „Projekt Moden &
Styles“ unter der Leitung von Edwina Hörl und Sabina Muriale vor.

Die experimentellen künstlerischen Textilarbeiten zeigen einen Querschnitt
durch die Vielfältigkeit zeitgenössischer Modepositionen.

Eröffnung:
3. Juni 2010
19.00 Uhr

Party:
5. Juni 2010
mode.mode.der.klub
im Elektro Gönner
Mariahilferstrasse 101/1
1070 Vienna

Einfach vorbei schauen und mitfeiern!!

Die „Moden & Styles“ Studentinnen des IKL

Zeitvertrieb Galerie
Kirchengasse 36
N° 9 (Gassenlokal)
1070 Vienna, Austria
Telefon: +43 1 990 51 65
Email: office@zeitvertrieb.net
einladung

mode.mode.der.klub 05-06-2010 elektro gönner

27 Mai

styles der befreiung + critical crafting cafe

seit 2 semestern beschäftigen sich wir und unsere studierenden mit den styles der befreiung im kontext der science fashion.

nun werden die bisherigen projekte präsentiert.

einladung